Allgemeine Fragen

Was genau passiert hier am 20. November 2020?

Am 20.11. ist unsere erste Veranstaltung „How to Survive“, benannt nach der gleichnamigen Ausstellung im Sprengel Museum Hannover. Virtuelle Atelierbesuche, 360° Rundgänge durch die Museumsausstellungen, Impulsvorträge, Performances, Paneldiskussionen und Workshops mit Vertreter*innen der Kunstszene. 5 Stunden und 20 Programmpunkt mit circa 12 Stunden Laufzeit. Das genaue Programm findest du hier.


Was kostet der Abend?

Der Abend ist kostenlos. Eine Nacht Kunst for free. Für jede und jeden.

Was für eine Empfehlung habt ihr, wie man den Abend gestalten soll?

Schnapp dir eine*n Freund*in, besorgt euch etwas Gutes zu essen und zu trinken á la #supportyourlocal und macht es euch zuhause gemütlich. Außer einem internetfähigen Endgerät (Laptop, Fernseher) braucht ihr nichts.

Als besonderes Survival Gadget für den Abend empfehlen wir unser Survival Bag.

Wie kann ich euch Feedback geben?

Wir freuen uns über Anregungen, Kritik und Fragen unter support@sprengel-readymades.de

Wer steckt hinter der Plattform?

Wir sind die Jungen Freunde des Sprengel Museum Hannover.

Seit längerer Zeit träumen wir von einem interessanten Konzept, mit dem wir mehr kunstinteressiertes Publikum digital erreichen können. Die aktuellen Zeiten gaben uns schließlich den ausschlaggebenden Impuls, die Ideen in die Tat umzusetzen.

Technische Fragen

Wo und wie kann ich mir einen Programmpunkt anschauen?

Einen Programmpunkt kannst du dir auf der jeweiligen Seite des Programmpunkts anschauen. Etwa 5 Minuten vor dem Veranstaltungsbeginn erscheint auf der Seite des Programmpunkts ein Link/Teilnehmen-Button, mit dem du teilnehmen kannst.

Kann ich alle Veranstaltungen über die Webseite streamen?

Es kommt auf das Format an. Es wird Veranstaltungen geben, die in einer Kombination über den YouTube Livestream und über Zoom laufen. Die Livestreams können auf unserer Webseite geschaut werden.

Es gibt aber auch Formate, die ausschließlich über die Plattform Zoom laufen.

Wie nutze ich das Tool Zoom für die Formate?

Die Links für die Veranstaltungen werden in den Programmpunkten der Homepage eingebettet. Per Klick auf den Button kannst du über die installierte Zoom-App oder den Webbrowser teilnehmen und die Veranstaltung genießen.

Kann ich alle Endgeräte benutzen, um die Veranstaltungen zu streamen?

Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone: du benötigst lediglich ein streamfähiges Gerät mit Internetzugang.

Warum komme ich nicht in das Zoom Meeting rein?

Hab bitte einen Moment Geduld, unsere Moderator*innen werden deinen Zugang schnellstmöglich für das Meeting bestätigen.

Veranstaltungsfragen

Welche Programmpunkte gibt es und wo finde ich die?

Eine Übersicht aller Programmpunkte für den Abend des 20. November 2020 findest du hier.

Darüber hinaus findest du die gesamte Programmübersicht jederzeit in unserem Menü und unter dem Menüpunkt "Programm".

Kann ich die Veranstaltungen auch zu einem späteren Zeitpunkt noch anschauen?

Wir bieten die Veranstaltungen exklusiv heute Abend zu den ausgewählten Zeitslots an. Vereinzelt werden Veranstaltungen aufgezeichnet.

Brauche ich Berührungspunkte mit der Kunst oder Vorwissen, um der Veranstaltung inhaltlich folgen zu können?

Nein, brauchst du nicht. Lass dich einfach inspirieren und freu dich auf neue Impulse.

Kann ich mit den Künstler*innen oder den Vortragenden interagieren?

Ja. In der Regel ist die Interaktion mit den Vortragenden möglich.

Wir freuen uns über deine Teilnahme und einen regen Gedankenaustausch. Die Partizipation in den Formaten ist allerdings kein Muss. Du kannst auch gern einfach nur still zuschauen.

Was ist ein virtueller Rundgang?

Wir haben für euch die Ausstellungen „How to Survive“ und „Schnittstellen“ 360° digitalisiert. Per Klick könnt ihr euch die Werke und die dazu gehörigen Informationen anschauen und so die Ausstellung ganz einfach von Zuhause aus genießen.