Bildschirmfoto 2021 03 27 um 16 11 42

Das war das Panel: Herausforderung und Finanzierung des Künstler*innendaseins

Samstag, 27. März ’21, 10.00 - 23.59 Uhr

On demand YouTube

Beschreibung

Die Herausforderungen, mit denen junge Künstler*innen konfrontiert sind, sind vielseitig. Ein ganz wesentlicher Aspekt ist jener der Finanzierung der künstlerischen Existenz – der Verkauf von Arbeiten ist hier nur einer von vielen möglichen Wegen. Weitere sind zum Beispiel Lehre, Projektförderungen, Stipendien, Residencies, Preise, Ausstellungshonorare, Tätigkeiten nah an der eigenen künstlerischen Arbeit oder auch fern davon. Neben einem anfänglich geringen Bekanntheitsgrad der Künstler*innen scheitert der Verkauf der Arbeiten bisweilen an scheinbar ganz banalen Dingen: Manchmal sind die entstandenen Formate zu groß für eine normale Stadtwohnung. In anderen Fällen entstehen Filmarbeiten oder andere Formate (Zeitbasiertes, Site-Specific Arbeiten, Relational Work, interaktive Formate, Ephemeres, Gesten, etc.), die kaum bis nicht sammelbar sind. Aber auch bei dem Kauf von Fotoarbeiten können die Sammler*innen Fragestellungen bewegen (Auflagenzahl, Reproduzierbarkeit, Haltbarkeit), die die Kaufentscheidung beeinflussen.

Das Panel gibt einen ersten Impuls.

Das Thema wird bei einem kommenden Themenabend im Oktober 2021 vertieft.